SusanneBaumann.de

zum Nachdenken 2

Los geht´s pfeil_rechts-gruen  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

Zwei Paar Fußspuren

Ich träumte, ich ging mit Gott dem Herrn am Strand entlang.
Während wir zusammen durch den Sand gingen, durchlief ich dabei mein Leben und sah, dass wir auf unseren Spuren gingen.

Ich durchlebte tatsächlich mein ganzes Leben, die schönen Dinge, die Freuden, den Spaß, aber auch meine Sorgen, meine Nöte und meine Probleme, meine Trauer.
Mir fiel auf, dass immer wenn ich an einem Punkt meines Lebens ankam, der mir Enttäuschung, Krisen oder Schwierigkeiten bereitet hatte, nur ein Paar Fussspuren im Sande zu sehen war.
Dagegen, wenn die Stationen meines Daseins durch Glück undFreude gekennzeichnet waren, zwei Paar Fussabdrücke im Sande sichtbar waren.

Ich wandte mich an Gott, den Herrn, und sprach ihn einigermaßen entrüstet an:
„Sag Herr, Du hattest mir doch versprochen, immer bei mir zu sein! Doch nun sehe ich, dass nur ein Fusspaar im Sande zu sehen ist, und zwar immer dann, als ich Trost und Zuwendung, Hilfe und Rat brauchte. Wo warst Du denn in meinen schweren Stunden? Du hast mich dann allein gelassen?“

Der Herr antwortete mir:
„Mein Kind! Du fragst mich, wo ich war in den Stunden Deiner Verzweiflung,
Deiner Enttäuschungen?
Ich war immer bei Dir!
Und wenn du nur ein Paar Abdrücke im Sande siehst, liegt es daran, dass ich Dich in Deinen schweren Zeiten getragen habe!“